Battlefield 2021: Neuer Leak zum Setting im Jahr 2030, Änderungen im Multiplayer & Spielmodi, Klassen, Trailer Termin und mehr…


Battlefield 2021: Neuer Leak zum Setting im Jahr 2030, Änderungen im Multiplayer & Spielmodi, Klassen, Trailer Termin und mehr…




Erst in der vergangenen Woche haben DICE und EA offizielle Informationen verlauten lassen. Demnach ist man im Zeitplan und das Spiel soll neben der Tatsache, dass Spieler auf der Playstation 4 und Xbox One wohl draußen bleiben müssen, wirklich bombastisch werden, sofern man den euphorischen Studio Managern glauben will.

Fest steht in jedem Fall, dass noch nie so viele talentierte Menschen an einem Battlefield Titel zusammengearbeitet haben und das Potential des kommenden Battlefield Titels in jedem Fall gegeben ist. Außerdem steht Battlefield fast ohne Konkurrenz dar und DICE hatte genug Zeit, um aus den gemachten Fehlern zu lernen.

Ein brandneuer Battlefield Leak sorgt nun aber für etwas Wirbel und ausnahmsweise stammen die Informationen diesmal nicht von Tom Henderson, der seit Monaten die Berichterstattung rund um das kommende Battlefield im Thema Leaks dominiert. Die neuesten Informationen stammen nämlich von einer Quelle auf Reddit, welche behauptet, einen Insider bei DICE L.A. zu kennen, der derzeit Teil einer Playtesting-Gruppe ist. Los geht´s!


Setting im Jahr 2030

Laut dem neuesten Leak spielt das Setting des kommenden Battlefield Titels in den 2030er Jahren, in der die Welt durch “wetterverändernde Technologien” beschädigt wird. Die Story des Spiels folgt einem zweiten Kalten Krieg zwischen den USA und Russland. Als Spieler übernehmen wir die Rolle von Soldaten der gefallenen Nationen. Diese “gefallenen Nationen” sind dann schließlich auch die primären Gebiete für die Karten im Spiel. Die Karten werden als mit einem “kriegszerrissenen, postapokalyptischen” Thema bis hin zu durch Naturkatastrophen zerstörten Gebieten, die von der Natur zurückerobert worden beschrieben. Es sollen aber nicht alle gefallenen Nationen eine eigene Karte im Spiel haben.


Informationen zu den Multiplayer-Karten

Angesiedelt sind alle Multiplayer-Karten in Battlefield 2021 in Eurasien. Das Spiel wird zunächst mit 13 Karten veröffentlicht, wobei weitere Karten bereits einen Monat nach der Veröffentlichung nachgereicht werden. Der Nahe Osten ist ein Hauptschwerpunkt des Spiels und die meisten Karten befinden sich in dieser Region. Verschiedene Karten sollen unterschiedliche Fraktionen beinhalten und alle Karten sind für den Eroberungs-/ Conquest Spielmodus mit bis zu 128 Spielern ausgelegt.


Informationen zu Fahrzeugen und Klassen

Auch zum Thema Fahrzeuge verrät der Leak etwas. So verfolgt DICE den alten Gameplay-Ansatz für Battlefield 2021 und optimiert den Umgang mit Fahrzeugen. Zum Beispiel wird es in Battlefield 2021 keine direkten Fahrzeug-Spawns mehr geben. Stattdessen müssen Spieler zu einem Fahrzeug gehen, um es zu benutzen. Demnach also wieder das gute alte System, welches wir aus Battlefield 1942 – Battlefield 4 schätzen und lieben gelernt haben. Ein wenig Neuerungen gibt es aber, denn Fahrzeugklassen gibt es weiterhin. Nach dem Einstieg in das jeweilige Luft-, Land- oder Wasserfahrzeug wechselt euere Charakterklasse nämlich zur Klasse des jeweiligen Fahrzeugtyps.

Zum Thema Klassen gibt es ebenfalls Informationen. Laut der Quelle des Leakers werden die Klassen “Assault, Engineer, Support und Recon” alle wieder zurückkehren. Auch hier hat DICE aber nachgearbeitet. So wird jede Klasse separate Unterklassen haben. Diese Unterklassen haben ihre eigenen Gadgets, Perks und Waffen. Die Anzahl von Unterklassen variiert je nach Hauptklasse.


Neuerungen im Eroberungs-Spielmodus, Battle Royale erst nach Release

Neues gibt es auch zum Eroberungs-/ Conquest Spielmodus, welcher seit je her eine feste Säule in jedem Battlefield Titel ist und war. Laut dem Leak soll sich aber auch an diesem traditionellen Spielmodus im kommenden Battlefield etwas ändern, um diesen für die Spieler interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten. Grundsätzlich sollen die Änderungen aber nichts an dem grundlegenden Gameplay verändern und DICE so dem Konzept dieses Spielmodus treu bleiben. Als Spieler werden wir also weiterhin Punkte für das Erobern von Flaggen erhalten und auch weiterhin werden Tickets über Sieg oder Niederlage entscheiden. Neu im Eroberungs-/ Conquest Spielmodus sollen die sogenannten Nebenziele sein, welche je nach Spielverlauf auf der Karte angezeigt werden. Die Nebenziele sollen dabei verschiedene Gameplay-Elemente in den Spielerverlauf hinzufügen, die gemeistert werden müssen und bieten gleichzeitig dem Team, das sie abschließt, einen Vorteil im weiteren Spielverlauf.


Ein Beispiel für ein solches Nebenziel ist das errichten eines kleinen und neuen Fahnenpunkts oder das Hacken eines Geräts an einem feindlichen Stützpunkt. Ein weiteres Nebenziel wäre das zerstören eines Fahnenpunkts mittels Sprengstoff, an dem feindliche Spieler nicht mehr ins Spiel einsteigen können. Ebenso zählen die Tickets dieses Fahnenpunkts nicht mehr für die Zeit in welcher der Fahnenpunkt zerstört ist.

Wo wir gerade beim Thema Spielmodi sind, so beinhaltet der Leak auch Informationen zum Battle Royale-Modus. Dieser soll voraussichtlich im März 2022 kostenlos veröffentlicht und von DICE L.A. entwickelt werden.


Zum Ende der Informationen zum Spiel folgen dann noch ein paar Gameplay Informationen aus den Playtests, die stichpunktartig erfasst wurden. Leider ist deren Ergebnis teils offen. Sollten die Informationen der Tatsache entsprechen, so hat DICE das Feedback aus der Community aber berücksichtigt.

  • DICE hat sowohl 4 Spieler, 5 Spieler und 6 Spieler Squads getestet.
  • Es wurde getestet, welche Limitierung man für den Squad Spawn auswählt. Squadleader Only oder den Spawn bei allen Squad Mitgliedern.
  • Der Spawn-Bildschirm zeigt nun die Anzahl der Spieler im Team und deren Verteilung auf die Haupt-/ und Unterklasse. DICE hat mit dieser Anzeige auch getestet, wie man die Anzahl der Spieler in jeder Klasse nach oben und unten begrenzen kann.
  • Das Attrition-System und der in Battlefield V eingeführte Squad-Revive sind verschwunden. Im kommenden Battlefield können nun nur noch Medics gefallene Soldaten wiederbeleben. Medics werden dabei wieder eine Aufladezeit für den Defibrillator haben. Das System soll wie in Battlefield 4 funktionieren.
  • Der Squad-Spawn-Bildschirm von Battlefield 4 kehrt zurück.
  • Das Spiel wird Waffen aus der Zeit des Kalten Krieges bis hin zu Prototypen enthalten, die sich derzeit in der Entwicklung befinden.
  • Das Spiel wird wieder Waffen und Gadgets als Kampf-Pickups auf den Karten bereithalten. Diese befinden sich immer an festen Stellen.

Zu guter Letzt gibt es dann noch Informationen zum Trailer. Laut den Informationen sollen EA und DICE in den kommenden Tagen bzw. Stunden damit beginnen das Spiel anzuteasern. Die wirkliche Enthüllung soll dann aber zwischen dem 04. und 07. Mai 2021 stattfinden.

Die Herkunft des Leaks kann weder von uns, noch von dem Leaker selbst geprüft werden. Der Leaker vertraut aber dem vermeidlichen Spieletester und er glaubt nicht, dass es einen Grund gibt, die neuen Informationen anzuzweifeln. Wie immer gilt aber: Solange DICE nichts offiziell bestätigt hat, bleibt alles nur ein Leak. Nehmt die Informationen also nicht all zu ernst.


Quelle

Unread News