New Battlefield 2042: Bisher bekannte Fahrzeuge und eine neue Fahrzeug-Spawn Mechanik

Battlefield und Fahrzeuge. Das sind zwei Dinge, die besser nicht zusammen passen könnten. Seit Battlefield 1 gibt es aber eine zumindest für uns eher frustrierende Spielmechanik, die vor allem zu Beginn der Runde diejenigen bestraft, die lange Ladezeiten haben oder aber einfach zu langsam sind, da noch das richtige Fahrzeug ausgewählt werden musste. Es geht also um die Mechanik, um in Fahrzeuge einsteigen zu können. Damals zu Battlefield 1942 – Battlefield 4 spawnte man einfach und ist zum Fahrzeug seiner Wahl gelaufen.


E3cmw3yXIAIt8u0-640x359.jpg


DICE hat nun an dieser Mechanik gepfeilt und sich etwas Neues ausgedacht. So soll jeder Spieler in der Lage sein Landfahrzeug sowie Amphibienfahrzeug mit einem Tablet anfordern zu können. Dieses kommt dann als Airdrop aufs Schlachtfeld.


Wie genau dies abläuft, ist aktuell noch nicht bekannt. Denkbar sind generelle Limits pro Map und Spielmodus sowie sinnvolle Limits pro Squad und Team. Laut eigenen Angaben will DICE mit Battlefield 2042 wieder vermehrt auf das Thema Teamplay achten.


Anhand der geleakten Ingame Screenshots aus der Pre-Alpha Version des Spiels ist nämlich bereits bekannt geworden, dass Fahrzeuge wieder mehrere Plätze haben werden, an denen Spieler aktiv damit beschäftigt sein werden den Feind zu bekämpfen und aufzudecken. So gibt es im Panzer beispielsweise Platz für den Fahrer, einen Top- sowie Backgunner und einen Spotter.


Entsprechend ergibt es keinen Sinn jedem Spieler in einem Squad in einen privaten Panzer spawnen zu lassen, wenn die meisten Fahrzeuge erst mit einer vollständigen Besatzung wirklich Sinn ergeben und zu ultimativen Waffen werden.

Nachfolgend findet ihr noch eine Liste an Fahrzeugen, die bereits im Battlefield 2042 Reveal Trailer zu sehen waren:

  • Osprey
  • F-35B
  • Sukhoi SU-57 ELON
  • T14 Tank
  • Modernized Abrams / Leopard Tank?
  • E6-JGR Recon / EBRC Jaguar
  • Ripsaw Amph. Light Tank
  • AH-6 Little Bird
  • Kamov Ka-52
  • AH-64GX Apache
  • Hovercraft
  • Polaris Quadbike
  • Military Buggy/4×4
  • TukTuk



Battlefield 2042 soll keinen Battle Royale Spielmodus erhalten

Das Gerücht darum, dass Battlefield 2042 einen Battle Royale Spielmodus erhalten soll, hielt sich wacker. Zu groß war die Wahrscheinlichkeit, dass EA den nicht anhaltenden Hype um diesen Spielmodus auch in ihrem neuen Titel mit dabei haben wollte. Nun kommt aber alles anders und es ist nun offiziell bestätigt, dass Battlefield 2042 ohne Battle Royale Spielmodus auskommen muss.

Grund für diese Entscheidung war unter anderem, dass man mit der gesparten Zeit, die man in den Battle Royale Spielmodus gesteckt hätte, lieber reine Multiplayer-Erlebnis für die Last-Gen Konsolen entwickelt hat. Schließlich gibt es auch keine Einzelspieler-Kampagne in Battlefield 2042.

Obendrauf bleibt so auch mehr Zeit dafür sich auf das Live-Service-Konzept für Battlefield 2042 zu konzertieren, welches vergleichbar mit Call of Duty ausfällt. Die erste Season wird EA noch vor dem Release im Oktober vorstellen, während die Roadmap einschließlich des Battle Pass für das erste Jahr bereits geschrieben ist.

Damit wir genug Abwechslung auf dem Battlefield haben, gibt es aber andere neue Spielmodi. Neben dem überarbeiteten Conquest Spielmodus gibt es auch einen neuen Spielmodus names Hazard Zone / Gefahrenzone, zu dem wir im Gameplay Reveal am 13. Juli mehr erfahren sollen.




Battlefield 2042 könnte auch ein Free-to-Play Modell haben

Battlefield 2042 wird ohne Einzelspieler-Kampagne auf den Markt kommen und ebenfalls auch keinen Battle Royale Spielmodus haben. Trotzdem will man versuchen so viele Spieler wie möglich auf das neue Battlefield aufmerksam zu machen, nachdem das Interesse beim gestrigen Battlefield 2024 Reveal rekordverdächtig hoch war.

Entsprechend kam in einem Interview mit DICE-Studioboss Oskar Gabrielson die Frage auf, ob Battlefield 2042 dem klassischen Pay and Play Modell treu bleibt, oder ob es auch ein Free-to-Play Modell geben wird.

Auf die Frage hin, ob das neue Battlefield Free-to-Play-Elemente haben werde, gab Gabrielson an, dass man “heute nichts anzukündigen” habe. Man solle sich aber auf entsprechend kommende Ankündigungen freuen (“look forward to more in the future”). Es ist also gut möglich, dass DICE mit dem Hazard Zone Spielmodus zwar nicht als Battle Royale, aber als Free-to-Play-Modus mit Call of Duty´s Warzone in den Ring steigt.

Zum Spielmodus selbst ist bisher bekannt, dass dies ein völlig neuer Squad-basierter Spieltyp sein soll, bei dem es um alles geht was die Battlefield-Reihe in einen modernen Ansatz des Multiplayer-Gamings bietet. Der Spielmodus soll zwar typisch für DICE sein, sich aber völlig anders als Eroberung oder Durchbruch spielen. Erste Informationen sollen im Rahmen der Xbox & Bethesda Live Show am 13. Juni 2021 folgen.


Quelle



Unread News