Battlefield- und The Wire-Schauspieler Michael K. Williams stirbt im Alter von 54 Jahren

Der erfolgreiche Film-, Fernseh- und gelegentlich auch Spieldarsteller Michael K. Williams wurde gestern im Alter von 54 Jahren tot in seinem New Yorker Haus aufgefunden, berichtet The Hollywood Reporter.


Williams - ein fünffacher Emmy-Nominierter, der wahrscheinlich am besten für seine Rolle in The Wire bekannt ist - hatte auch einen Platz im Herzen der Battlefield-Spieler, nach seinem Auftritt in Battlefield 4 als Kimble "Irish" Graves. Irish war eine von den Fans geliebte Figur, die in einem Schlüsselmoment am Ende des Spiels eine Rolle spielte. Seine Popularität war so groß, dass er im diesjährigen Battlefield 2042 als einer der Spezialisten des Spiels ein Comeback feiern wird und im neunminütigen Kurzfilm Exodus vor der Veröffentlichung des Spiels sein Debüt gibt.


DICE zollte ihm heute Morgen in einem Tweet Anerkennung.



External Content twitter.com
Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


Heute trauern wir um den tragischen Verlust von Michael K. Williams. Seine Leistungen sind nur noch von seiner unglaublichen Präsenz übertroffen worden. Unsere Gedanken sind bei seinen Angehörigen und Fans auf der ganzen Welt.

Comments 1

Unread News