Battlefield 2042: Details zum Crossplay, zur Crossprogression, zur Alpha & vieles mehr


Battlefield 2042: Details zum Crossplay, zur Crossprogression, zur Alpha & vieles mehr

DICE hat weitere Fragen zu Battlefield 2042 beantwortet – darunter Themen wie Crossplay, Crossprogression, Unterschiede zwischen den Versionen und vieles mehr. Nachfolgend haben wir für euch eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte.



Crossplay in Battlefield 2042

Battlefield 2042 wird Crossplay unterstützten. Allerdings gibt es aufgrund der Versionen Einschränkungen. Es gibt einmal Crossplay zwischen Next Gen und PC und einmal Crossplay zwischen Last Gen. Das bedeutet also für euch, dass ihr auf PC, Xbox Series X|S und Playstation 5 gemeinsam spielen könnt, aber auf diesen Plattformen wird kein Crossplay mit Last Gen unterstützt, da die PS4 und Xbox One Versionen keine 128 Spieler unterstützten. Allerdings wird Crossplay separat zwischen den Last Gen Konsolen unterstützt. So können zumindest Spieler:innen auf Xbox One und PS4 gegeneinander antreten. Die Next Gen Version bietet zudem eine Option, dass Crossplay zwischen PC sowie PS5 und Xbox Series X|S zu deaktivieren.


Crossprogression

Weiter wird Battlefield 2042 auch Crossprogression unterstützten. Das ermöglicht euch beispielsweise auf der Playstation 5 zu spielen und von dort auf die Xbox One, Xbox Series X|S, den PC oder die PS4 zu wechseln und euer Spielstand wird übertragen. Natürlich solltet ihr im Hinterkopf behalten, dass ihr Battlefield 2042 für jede der Plattformen erwerben müsst. Auf den Konsolen könnt ihr euch zumindest die Ultimate oder Gold Edition zulegen, wodurch ihr Zugriff auf die Last- und Current Gen Version des Spiels auf der jeweiligen Plattform erhaltet, für die ihr die Edition erworben habt.


Worin unterscheiden sich die Current Gen und Last Gen Versionen?

Die Current und Last Gen Versionen von Battlefield 2042 werden sich lediglich in der Kartengröße und in der Anzahl der unterstützten Spieler unterscheiden. Also auf dem PC sowie der PS5 und Xbox Series X|S habt ihr große Karten, die bis zu 128 Spieler Gefechte unterstützten und auf der PS4 und Xbox One werden kleinere Karten mit nur 64 Spielern geboten. Die restlichen Features, wie das dynamische Wetter, die Levelzerstörung und vieles mehr ist identisch. Euch wird auf Seite der Funktionen und Physik das gleiche Erlebnis geboten. Natürlich wird die Last Gen Version auch in der Framerate und Auflösung etwas eingeschränkt sein.


Alpha und Beta

Weiter heißt es, dass der Technical Playtest (Alpha) auf einen späteren Termin im Sommer verschoben wurde. Dies könnte den Hintergrund haben, dass weiter an der Balance der dynamischen Wetterfunktionen gearbeitet wird. Im Rahmen des Tech-Tests kann ist auch die Crossplayfunktion zwischen PC, Xbox Series X|S und PS5 verfügbar. Um am Tech-Test teilzunehmen, bedarf es einer Einladung. Diese wird vorzugsweise an Battlefield Veteranen gesendet, also Spieler:innen die bereits einige 1000 Spielstunden über alle Teile hinweg auf dem Schlachtfeld verbracht haben.


Weitere Details zur KI, den Spezialisten, den Maps und Fahrzeugen

Fahrzeuge in Battlefield 2042 werden die fraktionsspezifisch sein. Die No-Pats-Taskforce, der ihr euch anschließt, wird sich je nach Standort auf der Welt entweder mit Russland oder den USA zusammenschließen. Dies bedeutet, dass ihr entweder ikonische russische oder US-amerikanische Fahrzeuge verwenden könnt, wenn ihr in die Schlacht zieht. So werdet ihr beispielsweise auf der Seite von Russland mit dem T28 gegen den US-amerikanischen Panzer M1A5 spielen. Auch Wasserfahrzeuge wie das LCAA Hovercraft werden im Spiel verfügbar sein. Jedoch erklärte EA, dass zum Launch erst einmal kein Fokus auf Mariene-spezfische Kriegsführung gelegt wird. Dies könnte sich aber mit den kommenden Seasons noch ändern. Das Call-in-System ist für alle Spezialisten verfügbar, aber an die Karte, den Modus und das Team Budget gebunden. Es hat außerdem einen Cooldown. Zusätzlich gibt es auch weiter den traditionellen Deploy Screen, der euch ermöglicht, direkt beim Matchbeitritt in das Fahrzeug einzusteigen.


K.I Soldaten in Battlefield 2042 haben keine Spezialistenfähigkeiten. Sie sind einfache Soldaten, die dazu dienen, die Server zu füllen, sofern nicht genug Spieler für die Matches beigetreten sind. Sie verschwinden aber, sobald neue Spieler beitreten. Außerdem könnt ihr Coop-Spiele oder Solo Spiele gegen K.I. Soldaten starten. Eine Opt-Out Funktion für K.I wird es nicht geben.

Im Bezug auf die Maps, insbesondere die Gebäude auf der Karte heißt es, dass es nicht möglich sein wird, in jeder Etage zu kämpfen. Hier wird es ausgewählte Bereiche wie Lobbys geben und dazu könnt ihr auf jedes Dach. Zum Launch gibt es sieben Karten und über die Seasons hinweg kommen weitere dazu. Mehr zu den Karten findet ihr in unserer Themenübersicht (hier klicken).

Zu den Spezialisten heißt es im Bezug auf die Teambildung, dass in den Modi Eroberung und Durchbruch mehr als ein einzigartiger Spezialist im 4er Squad vertreten sein darf. Das bedeutet also, es können beispielsweise alle Spieler als Ranger unterwegs sein. Mehr zu den Spezialisten findet ihr in unseren vorherigen News (hier klicken).


Quelle


Unread News