Battlefield 2042: Leistungsprobleme sind so schlimm, dass ein Cheat-Anbieter die Unterstützung beendet



Die anhaltenden Leistungs- und Performanceprobleme von Battlefield 2042 wirken sich offenbar nicht nur auf das Gameplayerlebnis der Spieler aus, sondern offenbar auch auf Cheats und Hacks.

Der Insider Tom Henderson hat heute auf Twitter darauf aufmerksam gemacht, dass mindestens ein großer Cheat-Hersteller beschlossen hat, Battlefield 2042 nicht mehr zu unterstützen. Der Grund dafür ist Battlefield 2042 selbst. Das Spiel wirkt sich nicht etwa wegen dem Anti-Cheat Programm negativ auf die Software aus, vielmehr soll die allgemeine Performance des Spiels ein Problem sein und zahlreiche Fehler hervorrufen, welche die Cheatsoftware daran hindern sollen ordentlich zu funktionieren.
FI8IzlfWYAAViYf-640x71.jpg


Ob das am Ende stimmt oder ob die Entwicklung einfach teurerer ist als der aktuelle Nutzen bei den geringen Spielerzahlen bleibt wohl das Geheimnis des Cheatsoftware Entwicklers.


https://www.battlefield-inside.de/