Battlefield 2042 Gameplay und Grafik sollen laut Insider hinter den allgemeinen Erwartungen liegen



Abermals gibt es Gerüchte um einen verschobenen Release von Battlefield 2042. Diesmal zwitschern, anders als noch im August als bekannt wurde, dass DICE wohl Probleme während der Entwicklung hat, gleich mehrere Spatzen von den Dächern, dass DICE die Release-Termine für den neusten Ableger der Serie nicht einhalten kann.

Der Insider Tom Henderson hat nun ein weiteres wichtiges Detail mit der Community geteilt, das einige Spieler, uns inklusive, sicherlich verwundern wird.


Laut Henderson sollen im Verlauf der aktuellen Kalenderwoche bereits einige Playtests und Recording Events hinter verschlossenen Türen stattgefunden haben und Gameplay Aufnahmen aufgezeichnet worden sein, welche Henderson laut eigenen Angaben auch in der vergangenen Nacht gesehen haben will.

Aus Sicht des Gameplays und des Gesamteindrucks, so Henderson, soll das Spiel in dem ihm gezeigten Build ziemlich genau dem Stand entsprechen, welchen wir im Anfang September im Rahmen des Gameplay Videos gesehen haben, als DICE die Spezialisten Mackay, Falck, Boris & Casper samt ihren Fähigkeiten in einem offiziellen Video vorgestellt hat. Henderson selbst würde sich aktuell daher wohl nicht wundern, wenn DICE den Release von Battlefield 2042 wirklich verschiebt. Das Video zu den Spezialisten findet ihr nachfolgend nochmal eingebunden.


External Content youtu.be
Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


n Punkto Optik als auch zum Gameplay musste sich DICE bereits zur Veröffentlichung des ersten offiziellen Gameplay Trailers harsch von der Community kritisieren lassen. Mit dem Technical Playtest, welcher Anfang August stattfand und den geleakten Gameplay Videos sowie dem Spezialisten Trailer von Anfang September, wurden die Bedenken in Bezug auf die grafische Qualität des Spiels umso größer.

Ein Bildvergleich zwischen Battlefield Bad Company 2, veröffentlicht im Jahr 2010, und den jüngsten offiziellen Aufnahmen aus Battlefield 2042, zeigt in jedem Fall einen ordentlichen Unterschied. Battlefield Bad Company 2 sticht mit deutlich mehr Details und Tiefe hervor, während Battlefield 2042 recht kahl, kühl und trist wirkt.

  • BFBC2-640x362.jpgBattlefield Bad Company 2
  • BF2042-640x360.jpgBattlefield 2042

Ein ähnliches Phänomen, allerdings nun im direkten Vergleich aus Battlefield 2042, ist die bereits generfte Spezialistin “Maria Flack”. Noch am 01. September wurden Bilder veröffentlicht, auf denen die Spezialistin mit vielen Details glänzte. Nur eine Woche später ist Flack nicht nur ordentlich gealtert, sondern büßt auch einige Details ein.


bf2042-maria-aged.jpg


Wirkliche Fakten dazu, wie Battlefield 2042 nun aktuell wirklich aussieht, gibt leider nicht. Auch Tom Henderson weiß offenbar nicht, von wann die Version war, die er präsentiert bekommen hat. Denkbar ist, dass Tom Henderson bereits die Beta Version gesehen hat und diese ähnlich wie die Alpha Version nur dazu dient, Probleme zu erkennen, welche die Stabilität des Spiels und des Backends betreffen. Für solche Tests braucht es schlichtweg keine schönen detaillierten Texturen.

Die Battlefield 2042 Beta soll aber, wie Henderson bereits letzte Woche bekanntgegeben hat, noch wie von ihm angekündigt in der kommenden Woche ab dem 22. September 2021 stattfinden.


Quelle

Unread News